Anastasia ("Nastja") aus der Ukraine trifft zur Behandlung ihrer schweren Leukämie in Berlin ein

Verein "Berlin hilft" vermittelt Unterstützung durch Bild hilft e.V. "Ein Herz für Kinder" .

Berlin, 22. Juli 2008 - Das Mädchen Nastja aus der ukrainischen Hauptstadt Kiew ist schwer an Leukämie erkrankt. Davon erfuhr Karl-Georg Wellmann, MdB als er im Rahmen seiner Arbeit im Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestags in die Ukraine gereist war. Mit Unterstützung von BILD hilft e.V. "Ein Herz für Kinder" lief die Hilfe an.
Karl-Georg Wellmann hat jetzt die Behandlung des Kindes in Berlin in einer aufregenden Aktion organisiert. Alle haben mitgeholfen: Im Krebszentrum des HELIOS Klinikums Berlin-Buch wurde rasch ein Platz frei gemacht. Die Deutsche Botschaft in Kiew hat dem Kind und seinen Eltern unbürokratisch und schnell die notwendigen Visa ausgestellt. Vor Ort hat die Konrad-Adenauer-Stiftung in Kiew die Reise vorbereitet und organisiert.
BILD-Reporter flogen am 19. Juli nach Kiew und holten Nastja und ihren Eltern ab. Am 21. Juli wurde Nastja am Flughafen Tegel abgeholt und in die linik nach Buch gebracht. Dort befindet sich eine der führenden Kliniken für Kinder und Jugendmedizin. Sofort nach der Ankunft wurde Nastja vom Chefarzt der Klinik, Professor Dr. med. Lothar Schweigerer, erstmals untersucht, um die spezielle Behandlung genau festlegen zu können.

Jetzt folgen mehrere Tage mit weiteren umfangreichen Untersuchungen. Während der Behandlung können die Eltern von Nastja in der Klinik wohnen.

Wir alle hoffen, daß die Ärzte in Buch Nastjas Leukämie heilen können.

Wir werden Sie auf dieser Seite über den weiteren Verlauf der Behandlung auf dem Laufenden halten.